Die Umlaufbahn des Mondes um die Erde ist leicht elliptisch. Dies führt dazu, dass die Entfernung zwischen der Erde und dem Mond variiert. Der scheinbare Durchmesser des Mondes verändert sich dadurch ständig - doch um wieviel? Das Komposit zeigt den Mond in den beiden Extremen. Das Mondbild links stammt vom 7. April 2020 (Mond im Perigäum), das rechte Mondbild vom 13. September 2019 (Mond im Apogäum). Ein recht deutlicher Unterschied... Aufgenommen durch ein 20 cm f/5 ONTC Newton-Spiegelteleskop mit einem 1.15x TeleVue Paracorr-Komakorrektor und einer Nikon D7500 (H-Alpha-modifiziert).
Eine gif-Animation des Mondes im Perigäum bzw. im Apogäum.