Messier 13 (Hercules)

Object image
Abb.1 - Das Ziel einer symbolischen Botschaft des Arecibo Radioteleskops aus dem Jahr 1974: Der Kugelsternhaufen Messier 13 im Sternbild Herkules (Hercules), aufgenommen mit einem 16-Zoll f/4.5 Dobson auf Äquatorialplattform. Messier 13 wird oft als der schönste Kugelsternhaufen des Nordhimmels bezeichnet.
Objekt: Sternbild: Koordinaten: scheinbare Grösse: Visuelle Helligkeit:
Messier 13 (= NGC 6205) Hercules 16h42m / +36°28' 20' 5.8 mag

Der Kugelsternhaufen Messier 13 (NGC 6205) im Sternbild Herkules (Hercules). Der Sternhaufen, der einige hunderttausend Sterne enthält, wurde im Jahr 1714 vom englischen Astronomen Sir Edmond Halley entdeckt. Er ist etwa 25'100 Lichtjahre von der Erde entfernt, misst 150 Lichtjahre im Durchmesser und kann bereits in einem kleinen Fernrohr beobachtet werden. Messier 13 war Ziel des Radiosignals der Arecibo-Botschaft. Dabei wurde vom Arecibo-Radioteleskop in Puerto Rico ein starkes Signal ausgesandt, um Kontakt zu eventuellen ausserirdischen Zivilisationen aufzunehmen. Der Kugelsternhaufen wurde ausgewählt, da hier viele Sterne auf relativ engem Raum versammelt sind. Unter Berücksichtigung der langen Signallaufzeit und aufgrund der Eigenbewegung des Sternhaufens ist unklar, ob die Signale von potenziellen Zivilisationen in Messier 13 überhaupt empfangen werden können (Quelle: Wikipedia).

Siebzig 1-Minuten-Aufnahmen (70 Minuten Gesamt-Belichtungszeit) bei Gain 100, aufgenommen am 10. / 11. Juni 2021, wurden mit der Astro Pixel Processor-Software (APP) addiert und in Photoshop weiterbearbeitet. Darks, Flats und Darkflats wurden verwendet.

Ausrüstung: Gekühlte ASI 2600MC-Kamera, TeleVue Paracorr Typ II Komakorrektor, 16" f/4.5 "Ninja" Dobson auf einer Tom Osypowski Zweiachsen-Äquatorialplattform, Lacerta MGEN Autoguider, Lacerta Off-Axis-System.

Aufsuchkarte
Abb. 2 - Aufsuchkarte für Messier 13. Karte © 2021 "The Mag-7 Star Atlas Project", www.siaris.net. Der Karten-Ausschnitt wurde leicht modifiziert. Die Karte kann hier heruntergeladen werden.