Objekt: Sternbild: Koordinaten: Grösse: Helligkeit:
NGC 772 Ari 01h59m / +19°00' 7.2' x 4.3' 10.3mag

Die Spiralgalaxie NGC 772 (Arp 78) im Sternbild Aries (Widder), fotografiert am 26. / 27. Oktober 2019 und am 20. Januar 2020. NGC 772 misst rund 200'000 Lichtjahre im Durchmesser und ist von mehreren Satelliten-Galaxien umgeben - unter anderem von NGC 770, einer Zwerggalaxie. NGC 770 interagiert mit NGC 772 und ist für die Verformung eines ihrer Spiralarme und den darin stattfindenden "Starburst" (hohe Sternentstehungsrate) verantwortlich. Die beiden Galaxien NGC 772 und NGC 770 sind zusammen als Arp 78 im Arp-Katalog verzeichnet. Halton Arp gliederte seinen Katalog ungewöhnlicher Galaxien nach rein morphologischen Kriterien in Gruppen. Diese Galaxie gehört zu der Klasse Spiralgalaxien mit einem kleinen Begleiter hoher Flächenhelligkeit auf einem Arm. NGC 772 ist rund 130 Millionen Lichtjahre von der Erde entfernt und wurde 1785 von Friedrich Wilhelm Herschel entdeckt (Quelle: Wikipedia).

Sechsundvierzig 3-Minuten-Aufnahmen bei ISO 800 wurden mit der DeepSkyStacker-Software addiert (zu einer Aufnahme mit zwei Stunden und 18 Minuten Gesamtbelichtungszeit) und in Photoshop weiterbearbeitet. Leider war die Hälfte der sechsundvierzig Aufnahmen aufgrund eines beeindruckenden Temperatursturzes von 35°C innerhalb von 2 Stunden unscharf. Der grosse Teleskopspiegel konnte dieser Temperaturänderung nicht folgen.
Ausrüstung: Baader-modifizierte Canon EOS 450D, TeleVue Paracorr Typ II Komakorrektor, 16" f/4.5 "Ninja" Dobson auf einer Tom Osypowski Zweiachsen-Äquatorialplattform, Lacerta MGEN Autoguider, Lacerta Off-Axis-System (Grössenvergleich: Aufnahme des Mondes mit dem gleichen Setup).


Aufsuchkarte für NGC 772. Karte © 2020 "The Mag-7 Star Atlas Project", www.siaris.net. Der Karten-Ausschnitt wurde leicht modifiziert. Die Karte kann hier heruntergeladen werden.